News & EventsNews
Dekanatssaal erinnert an Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot

Dekanatssaal erinnert an Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot

© Foto: Lena Wöhler
Eine besondere Freude für den Präsidenten und den Dekan war die Anwesenheit der Schwestern und des Schwagers von Arnold Picot (v. l.: Prof. Dr. Maik Dierkes, Lina Haver, Prof. Dr. Volker Epping, Dr. Harald Treptow, Dr. Sabine Sellschopp).

Nach aufwendiger Sanierung trägt der Dekanatssaal der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät einen neuen Namen. Am 27. April 2022 wurde der Raum nach dem verstorbenen Hochschulratsvorsitzenden und langjährigem Fakultätsmitglied Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot benannt. Arnold Picot hatte von 1976 bis 1984 den Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensführung und Organisation an der damaligen Universität Hannover inne. Von Dezember 2003 bis Juli 2017 war der Ökonom Mitglied des Hochschulrates der Leibniz Universität Hannover (LUH). Seit dem 7. September 2010 bis zu seinem Tod führte er dessen Vorsitz.

Bei der feierlichen Neueröffnung des Arnold Picot Saals begrüßte der Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Maik Dierkes, mit Lina Haver, Dr. Sabine Sellschopp und Dr. Harald Treptow auch Familienmitglieder des Geehrten.

Der Präsident der LUH, Prof. Dr. Volker Epping, verwies in seiner Ansprache nicht nur auf die akademischen Leistungen, sondern auch auf die Menschlichkeit des Wirtschaftswissenschaftlers: „Sein Interesse an seinen Mitmenschen, seine wertschätzende Art und sein deutlich über sein berufliches Pensum hinausgehendes Engagement machen ihn, sicherlich nicht nur für die LUH, unvergessen. Aufgrund seiner offenen und warmherzigen Art haben wir ihn außerordentlich geschätzt. Er hat unsere Diskussionen und Überlegungen tiefgründig und gedankenvoll bereichert. Trotz seiner vielen Ehrungen und großer Reputation war er ein bodenständiger Mensch, der bei allen, die mit ihm zu tun hatten, einen tiefen Eindruck hinterlassen hat.“

 

Slideshow zur Neueröffnung des Arnold Picot Saals

Published by Ilka Mönkemeyer