Master of Science Wirtschaftsingenieur

AUFBAU DES STUDIENGANGS

Im viersemestrigen Masterstudiengang Wirtschaftsingenieur werden Pflichtmodule im Umfang von insgesamt 25 Leistungspunkten, acht verschiedene ökonomische Kompetenzbereiche (Areas) und sieben technische Kompetenzbereiche (Vertiefungsbereiche) angeboten. Sie wählen jeweils einen ökonomischen Kompetenzbereich im Umfang von mindestens 25 Leistungspunkten und einen technischen Kompetenzbereich im Umfang von mindestens 40 Leistungspunkten. Sowohl im technischen Kompetenzbereich als auch in dem ökonomischen Kompetenzbereich gibt es einen Wahlbereich, wo Sie beliebig ein Modul aus allen sieben technischen Kompetenzbereichen und beliebig ein Modul aus allen acht ökonomischen Kompetenzbereichen belegen können. Die Masterarbeit trägt mit 30 Leistungspunkten zu den insgesamt 120 Leistungspunkten Ihres Masterabschlusses bei.

  • Die strukturellen Vorteile
    • Freie Wählbarkeit:
      • Frei wählbarer ökonomischer Kompetenzbereich (Area) mit Kennzeichnung im Zeugnis
      • Frei wählbarer technischer Kompetenzbereich (Technischer Studienschwerpunkt ) mit Kennzeichnung im Zeugnis
    • Freie Kombinierbarkeit:
      • Für die beiden Studienschwerpunkte sind alle acht ökonomischen Kompetenzbereiche (Areas) mit den sieben technischen Kompetenzbereichen (Vertiefungsfächern) frei kombinierbar
    • Sicherstellung der Studierbarkeit:
      • Innerhalb jedes ökonomischen Kompetenzbereichs gibt es keine zeitliche Überschneidung der Lehrveranstaltungen bzw. Module.
    • Individualität:
      • Entsprechend den persönlichen Neigungen und Interessen ermöglichen die Wahlbereiche im ökonomischen Kompetenzbereich bzw. im technischen Kompetenzbereich eine noch weitere Vertiefung des gewählten Studienschwerpunkts bzw. sie ermöglichen die Einbringung eines Moduls aus einem anderen Studienschwerpunkt.
    • Internationalität:
      • In englischer Sprache studierbar sind fünf ökonomische Kompetenzbereiche.

Eine Übersicht zum Studienverlauf finden Sie auch im Studiengangsangebot der Leibniz Universität Hannover im zentralen Webauftritt.

PFLICHTMODULE

  • 1. Fachsemester

    Kompetenzbereich Technische Grundlagen

    • Modul Operations Research (5 LP)
      • Lehrveranstaltung Operations Research (2V + 2Ü)
      • Prüfungsleistung Klausur (60 Min.)
    • Modul Scientific Computing I (5 LP)
      • Lehrveranstaltung Scientific Computing I (2 V +2Ü)
      • Prüfungsleistung Klausur (90 Min.) oder mündliche Prüfung
      • Studienleistung
  • 2. Fachsemester

    Kompetenzbereich Technische Grundlagen

    • Modul Scientific Computing II (5 LP)1
      • Lehrveranstaltung Scientific Computing II (Kolloquium oder Labor)
      • Prüfungsleistung Hausarbeit
    • Modul Schließende Statistik (6 LP)
      • Lehrveranstaltung Schließende Statistik (2 V + 1 Ü)
      • Prüfungsleistung Klausur (90 Min.)

    1 alternativ im 3. Fachsemester


    Kompetenzbereich Rechtswissenschaft

    • Modul Privatrecht (4 LP)
      • Lehrveranstaltung Privatrecht (2 V)
      • Prüfungsleistung Klausur (120 Min.)
  • 3. Fachsemester
    • Kompetenzbereich Technische Grundlagen

    • Modul Scientific Computing II (5 LP)1
      • Lehrveranstaltung Scientific Computing II (Kolloquium oder Labor)
      • Prüfungsleistung Hausarbeit

    1 alternativ im 2. Fachsemester

TECHNISCHE KOMPETENZBEREICHE (VERTIEFUNGSBEREICHE)

Je technischem Kompetenzbereich müssen immer 15 Leistungspunkte durch Wahlpflichtmodule, 20 Leistungspunkte durch Wahlmodule und 5 Leistungspunkte durch einen Wahlbereich erbracht werden. Die Ankündigung erfolgt semesterweise über Studienpläne.

Modulart Leistungspunkte (ECTS)
Wahlpflichtmodule 15
Wahlmodule 20
Wahlbereich: Beliebiges Modul aus allen 7 technischen Vertiefungsbereichen 5
Summe: 40

Über die erforderlichen 15 Leistungspunkte aus Wahlpflichtmodulen hinaus können Sie Leistungspunkte aus weiteren Wahlpflichtmodulen des technischen Kompetenzbereichs als Wahlmodul einbringen. Damit stehen alle Wahlpflichtmodule gleichzeitig auch als Wahlmodul zur Verfügung.

Aus den sieben technischen Kompetenzbereichen wählen Sie bis spätestens sechs Wochen vor dem Ende der Vorlesungszeit des ersten Semesters einen Bereich aus.

ÖKONOMISCHE KOMPETENZBEREICHE (AREAS)

Die acht ökonomischen Kompetenzbereiche ( Areas) gliedern sich unterschiedlich in Pflicht- und Wahlmodule. Durch die Wahlmodule wird das gesamt Spektrum von Vorlesung und Übung bis hin zu seminaristischen Lehrveranstaltungs- und Prüfungsformen abgedeckt. Pflichtmodule sind in der Prüfungsordnung ausgewiesen, Wahlmodule werden semesterweise über die Studienpläne angekündigt.

Aus den acht ökonomischen Kompetenzbereichen wählen Sie bis spätestens sechs Wochen vor dem Ende der Vorlesungszeit des ersten Semesters einen ökonomischen Kompetenzbereich aus.

AUFFINDEN DER MODULE / LEHRVERANSTALTUNGEN

Das Vorlesungsverzeichnis der gesamten Leibniz Universität Hannover finden Sie in HIS-LSF bzw. über die Veranstaltungssuche in Stud.IP. Der WiWi-Semesterplaner enthält alle Informationen aus den Modulhandbüchern (Ziele, Kompetenzfeldwerte etc.) sowie die aktuellen Veranstaltungs- und Prüfungsinformationen.


PRÜFUNGSINFORMATIONEN UND -ZEITRÄUME

Die Anmeldung zu den Wiederholungsprüfungen zu den Pflicht- und Wahlpflichtmodulen in den ökonomischen Areas (28.11.2022 - 02.12.2022) findet im Wintersemester 2022-2023 vom 25.10.2022 - 27.10.2022 statt.

Die Anmeldung zu den Prüfungen in den Pflichtmodulen, Wahlpflichtmodulen und Wahlmodulen in den ökonomischen Areas (30.01.2023 - 11.02.2023) und zu den Wahlpflichtmodulen und Wahlmodulen in den technischen Vertiefungsbereichen (30.01.2023 - 08.04.2023) findet im Wintersemester 2022-2023 vom 15.11.2022 - 30.11.2022 über das online-Portal statt. Bitte beachten Sie, dass der Anmeldezeitraum früher stattfindet als bisher. Dies ergibt sich aus der uniweiten Vereinheitlichung der Anmeldezeiträume. Das Lehrangebot in den ökonomischen Areas und den technischen Vertiefungsbereichen entnehmen Sie bitte den oben stehenden Links. Eine Nachmeldung nach Ende des Anmeldezeitraums ist nicht möglich!

Nähere Informationen zu den Prüfungsterminen der ökonomischen Module innerhalb des Prüfungszeitraums vom 30.01.2023 - 11.02.2023 finden Sie im WiWi-Semesterplaner bei den jeweiligen Modulen oder zu gegebener Zeit unter Prüfungstermin- und Semesterablaufpläne. Die Prüfungen finden bei wöchentlich stattfindenden Veranstaltungen entsprechend der Veranstaltungszeit am Dienstag, den 31.01. und Donnerstag, 02.02. in der ersten Prüfungswoche sowie am Montag, den 06.02., Mittwoch, den 08.02. und Freitag, den 10.02. in der zweiten Prüfungswoche statt.

 

Achtung: Neu ist ab dem WS 2022-2023, dass bis sieben Kalendertage vor Beginn der Prüfung eine Abmeldung von einer Klausur erfolgen kann (vgl. § 15 der Prüfungsordnung). Die Abmeldung ist bei Klausuren online im QIS vorzunehmen. Wenn bis sieben Tage vor der Prüfung keine Abmeldung erfolgt ist, gilt die Anmeldung als verbindlich und ein Rücktritt ist dann nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe (z.B. Krankheit mit Nachweis eines ärztlichen Attests) möglich.

WAHL DER ÖKONOMISCHEN AREA UND DES TECHNISCHEN VERTIEFUNGSBEREICHES

Die Wahl der ökonomischen Area und des technischen Vertiefungsbereiches für Studierende im ersten Mastersemester

läuft bis zum 16.12.2022

Zu gegebener Zeit wird für die Abgabe vor dem Studiendekanat (Raum A 104 in Gebäude 1501A-Zwischentrakt) eine Urne aufgestellt.

Formular zur Wahl der Ökonomischen Area und des technischen Vertiefungsbereiches


DOKUMENTE UND REGELUNGEN


AKKREDITIERUNG

Das Präsidium der Leibniz Universität Hannover hat im Rahmen der Systemakkreditierung dem Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaft im internen Qualitätssicherungsverfahren des Programms "Leibniz Qualität in der Lehre" (LQL-Programm) das LQL-Siegel und damit das Siegel des Akkreditierungsrates verliehen.


ANSPRECHPARTNER/-INNEN IN DEN BETEILIGTEN FAKULTÄTEN

FRAGEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER STUDIENORGANISATION
FRAGEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER FACHBERATUNG