News & VeranstaltungenNews
Fakultät ehrt die besten Bachelor-Studierenden des Abschlussjahrganges 2022/2023

Fakultät ehrt die besten Bachelor-Studierenden des Abschlussjahrganges 2022/2023

© Foto: Raimund Kammler

Meik Friedrich ist nach 22 Jahren an seine Alma Mater zurückgekehrt. Der Professor für Finanzwirtschaft und Risikomanagement an der Hochschule Weserbergland ist Alumnus der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und hat 2001 sein Studium als Diplomökonom abgeschlossen. Am 8. Dezember steht er als Festredner im Lichthof des Welfenschlosses vor 420 Gästen und fühlt sich geehrt. „Diese Einladung habe ich mit großer Freude angenommen“, versichert er den Zuhörenden.

Welchen Weg schlagen Studierende dieser Fakultät nach ihrem Studium ein? Was hat sie geprägt und welche Erfahrungen nehmen sie mit in ihr Leben? Die 82 anwesenden Absolventinnen und Absolventen, die 2022 und 2023 erfolgreich ihr Bachelorstudium abgeschlossen haben, lauschen aufmerksam seinem Vortrag, in dem er von seinen beruflichen Stationen in der Nord/LB, in Singapur, der Entscheidung zur Promotion aber auch seinem Engagement als Vater in der Elternzeit und seiner Verantwortung als Vorstand Finanzen beim Hannoverschen Sportverein von 1896 e.V. berichtet.

Es ist eine schöne Tradition an der Fakultät, dass ehemalige Studierende zweimal im Jahr gemeinsam mit Familienangehörigen und Freunden an den Ort ihrer akademischen Ausbildung zurückzukehren und den erfolgreichen Abschluss ihres Studiums feiern.

Sarah Bachert, Bachelorabsolventin in der Fachrichtung ‚Wirtschaftswissenschaft‘ und mit einem beeindruckenden Notendurchschnitt von 1,21 Beste ihres Jahrganges, sammelt gegenwärtig Erfahrung in einer Unternehmensberatung und denkt noch über den Studienort ihres bevorstehenden Masterstudiums nach. In ihrer Ansprache im Namen aller mit dem ‚Wilhelm-Launhardt-Preis‘ geehrten Preisträgerinnen und Preisträger erinnert sie an die Herausforderungen während der Pandemie: „Im Herbst 2020 hat unsere Studienzeit an der Leibniz Universität begonnen und das so gar nicht nach unserem Plan. Endlich sollte eine Zeit beginnen mit vielen Freiheiten, Studentenpartys sowie natürlich Tutorien und Vorlesungen. Doch leider passte diese Vorstellung nicht zu dem, was uns in den ersten Semestern erwartete. Statt Freiheit hieß es Lockdown, statt Partys, Masken tragen und statt ab und an mal Vorlesungen waren Online Meetings die einzigen Termine, die uns im Studentenleben erwarteten.“

Sie dankte nicht nur den Mitgliedern der Fakultät, Familie und Freunden für die Unterstützung während des Studiums, sondern hob auch das Engagement ihrer ehemaligen Kommilitoninnen und Kommilitonen hervor, die sich während ihres Studiums im Fachschaftsrat engagiert haben: „Vielen Dank für euren Einsatz in sämtlichen Gremien dieser Uni, sowie die Organisation zahlreicher Veranstaltungen auf und um den Campus , sowie des diesjährigen Absolventenballs.“

Gemeinsam mit Sarah Bachert nahmen Marvin Bothe, Hagen Hönerlöh, Thi Huyen Anh Luu, Timo Niere und Tobias Plaß aus den Händen von Professor Dr. Erk P. Piening den nach dem ersten Rektor der Technischen Hochschule Hannover benannten ‚Wilhelm-Launhardt-Preis‘ entgegen. Nominiert werden die jeweils fünf besten Absolventinnen und Absolventen, getrennt nach den Studiengängen ‚Bachelor Wirtschaftswissenschaft‘ und ‚Bachelor Wirtschaftsingenieur‘, deren Abschlussarbeit mit einer Note von mindestens 1,3 bewertet wurde und deren Gesamtergebnis 1,5 oder besser ist.

Für Natalie Rogge und Timo Niere war das Bachelorstudium auch eine wichtige Zeit des Erkenntnisgewinns. Die beiden Masterstudierenden des Studienganges ‚Wirtschaftswissenschaft‘ wurden für ihre Studienleistungen mit dem „Dr. Hannes-Rehm-Stipendium“ ausgezeichnet, das insbesondere die wissenschaftliche Arbeit Studierender mit finanzbasierter Forschungsausrichtung fördert. Das Hannover Center of Finance and Insurance e. V. und die Ehefrau von Professor Dr. Hannes Rehm, Sigrid Matern-Rehm, unterstützen die beiden Stipendiaten mit je 1.500 €.

Finja Petersen und Paul Wedig vom Fachschaftsrat verliehen mit launigen Reden die „Fakultätspreise für Exzellente Lehre 2023“ in der Kategorie ‚Professor/Professorin‘ an Prof. Dr. rer. nat. Philipp Sibbertsen, Institut für Statistik, und in der Kategorie ‚Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Wissenschaftliche Mitarbeiterin‘ an Dr. Tobias Korn, Institut für Makroökonomie.

Die Gäste genossen die würdige aber auch beschwingte Atmosphäre der Veranstaltung, die von Tinatin Tsereteli und Anna Selvadurai vom Duo ‚Twintone‘ musikalisch bereichert wurde.

 

Impressionen der Feier

 

Autorin: Birgitt Baumann-Wohlfahrt