Logo Leibniz Universität Hannover
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Logo Leibniz Universität Hannover
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Vertiefungsfach Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung

Aufbau

PO 2012: Das Vertiefungsfach umfasst 25 Leistungspunkte:

  • 1 Pflichtmodul à 5 Leistungspunkten im 6. Semester
  • 1 Seminar à 5 Leistungspunkten während 6.-8. Semester
  • 3 Wahlpflichtmodule mit insgesamt 15 Leistungspunkten während 6.-8. Semester

SoSe 2017

WS 17/18

SoSe 2018

Pflichtmodul (PO 2012)

Konzernabschluss

X


P2

Seminar

Seminar Internationale Rechnungslegung

X

 

X

Seminar zur Finanzberichterstattung in Industrieunternehmen

X

 

X

Seminar: Audit Go!

X

 

X

Seminar zu Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung

 

X

 

Seminar zu Theorie der Rechnungslegung

 

X

 

Seminar zur Wirtschaftsprüfung

 

X

 

Fakultative
Module / Wahlpflichtmodule
1






Handelsrechtlicher Einzelabschluss

X

X

X

Bewertungsmethoden in der Rechnungslegung

X

 

X

Internationale Rechnungslegung

X

 

X

Jahresabschlussprüfung

X

 

Bilanzanalyse

X

 

Unternehmenssteuerung und Corporate Governance

 

X

 

Tax Accounting - Latente Steuern im Konzern nach HGB und IFRS

 

X

 

1 Voraussichtliches Angebot

 2 BSc WiWi PO 2012: Prüfungsangebot (P) ist sichergestellt; Angebot der Veranstaltung wird erst mit dem Lehrplan SoSe 2018 festgelegt. MSc WiIng PO 2012: Abhängig von dem Ergebnis der Vertiefungsfachwahl im WS 17/18 wird über den Lehrplan SoSe 2018 festgelegt, ob die bisherige Lehrveranstaltung oder ein Ersatzangebot das Pflichtmodul darstellt.


Gegenstand

Das externe Rechnungswesen eines Unternehmens kann man als ein Informationssystem auffassen, das vom Management eines Unternehmens zu unterschiedlichen Zwecken aufgestellt wird. Der nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung ermittelte Periodengewinn des Einzelabschlusses dient beispielsweise zur Koordination der Ausschüttungsinteressen von Eigen- und Fremdkapitalgebern. Der Konzernabschluss hingegen hat in erster Linie die Aufgabe, externe Interessenten wie (potentielle) Kapitalgeber und die Öffentlichkeit im Allgemeinen über die Lage und möglichst auch über die Zukunftsaussichten des Unternehmens zu informieren. Die Informationsfunktion der Rechnungslegung hat in den letzten Jahren auch in Deutschland verstärkt an Bedeutung gewonnen, weil Unternehmen zur Kapitalbeschaffung an in- und ausländischen Kapitalmärkten Konzernabschlüsse nach explizit kapitalmarktorientierten Regeln, wie den IFRS, vorlegen müssen.

Im Mittelpunkt des Vertiefungsfaches steht die Analyse des Informationssystems »Externe Rechnungslegung« aus ökonomischer Sicht.

Zielsetzung

Das Studium des Vertiefungsfaches Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung soll den Studierenden theoretische, aber auch praxisorientierte Kenntnisse über die Aufstellung und Analyse handelsrechtlicher Abschlüsse sowie deren Prüfung durch Abschlussprüfer vermitteln. Dabei kann der Schwerpunkt aufgrund des breit angelegten Lehrprogramms sowohl auf die Erstellung und Analyse von Jahresabschlüssen als auch auf prüfungsspezifische Fragestellungen gelegt werden.

Bezug zu anderen Fächern

Folgende Vertiefungsfächer weisen traditionell eine besondere fachliche Nähe zum Bereich Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung auf: Betriebliche Steuerlehre, Banken und Finanzierung, Controlling, Öffentliche Finanzen. Aufgrund der wachsenden Bedeutung der externen Rechnungslegung für die Steuerung von Unternehmen und die Information der Kapitalmärkte, können unter Berücksichtigung der späteren beruflichen Tätigkeit aber auch andere Kombinationen sinnvoll sein.

Basisliteratur

  • Baetge, J., H.-J. Kirsch und S. Thiele (2014) Bilanzen, 13. Auflage Düsseldorf.
  • Coenenberg, A. G. (2014) Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse, 23. Auflage Stuttgart.
  • Christensen, J. A. und J. S. Demski (2003) Accounting Theory - An Information Content Perspective.
  • Marten, K.-U., Quick, R. und K. Ruhnke (2015) Wirtschaftsprüfung, 5. Auflage Stuttgart.
  • Pellens, B., Fülbier, R. U. und J. Gassen (2014) Internationale Rechnungslegung, 9. Auflage Stuttgart.
  • Penman, S. (2013) Financial Statement Analysis and Security Valuation, 5. Auflage New York.
  • Wagenhofer, A. und R. Ewert (2015) Externe Unternehmensrechnung, 3. aktualisierte Auflage, Berlin u.a.