Logo Leibniz Universität Hannover
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Logo Leibniz Universität Hannover
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • Zielgruppen
  • Suche
 
Institut für Versicherungsbetriebslehre
www.ivbl.uni-hannover.de
Direktor:
Prof. Dr. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg


Versicherungsbetriebslehre


 
 

Gegenstand

Die Versicherungsbetriebslehre untersucht als Branchenbetriebslehre ökonomische Fragestellungen mit Bezug zur Versicherungswirtschaft. Das Studium des Faches Versicherungsbetriebslehre baut in seiner theoretischen Fundierung auf den Erkenntnissen der Entscheidungstheorie unter Unsicherheit auf, aus der sich eine Angebots- und Nachfragetheorie auf Versicherungsmärkten erschließt. Das Fach vermittelt in seiner anwendungsorientierten Ausrichtung u.a. einen Einblick in spezielle Risikomanagementtechniken sowie in die Steuerung und das Controlling von Unternehmen, deren Aufgabe die Konsolidierung von Risiken ist.

Lehre

Neben den spezifischen Besonderheiten von verschiedenen Branchen und Geschäftsfeldern, verschiedenen Unternehmensrechtsformen und -typen sowie Sozialversicherungsträgern werden in diesem Fach auch die Grundlagen der ökonomischen Versicherungstheorie und der Marktstrukturanalyse intensiv behandelt. Das Studium soll die Studierenden dazu befähigen, Marktstrukturen und Unternehmensprozesse in der Versicherungswirtschaft zu analysieren, wobei eine besondere Bedeutung den staatlichen Regulierungen und den Eigenarten des Produkts „Versicherungsschutz“ zukommt.

Neben dem Vertiefungsfach Versicherungsbetriebslehre werden vom Institut auch Veranstaltungen im Rahmen des Vertiefungsfachs „Non Profit Management“ angeboten.

Forschung

Die Forschungstätigkeit am Institut umfasst sowohl versicherungswissenschaftliche als auch gesundheitsökonomische Fragestellungen. Beispielhaft seien folgende genannt: Versicherungsbetriebslehre:

  • Risikomanagement in der Finanzdienstleistungsbranche
  • Angebots- und Nachfrageanalysen aufgrund von empirischen Erhebungen
  • Versicherungsnachfrage von Unternehmen Gesundheitsökonomie:
  • Evaluation von Innovationen im Rahmen von Kosten-Nutzwertanalysen
  • Gesundheitssystem- und Lebensqualitätsforschung
  • Patientenzufriedenheit und „Patient Empowerment“

Kooperationen

  • Kompetenzzentrum Versicherungswissenschaften
  • Forschungsstelle für Gesundheitsökonomie und Gesundheitssystemforschung
This page requires PHP4 with dom-xml functionsor PHP5 with xsl functions to be correctly displayed.Pleas contact webmaster!