Mögliche Anrechnung von Leistungen eines Auslandssemesters

EINZELANRECHNUNG MASTER WIING - PO 2018

Leistungen, die im Rahmen eines Auslandssemesters erbracht wurden, können als Einzelanrechnung eingebracht werden. Im Folgenden werden die notwendigen Schritte dafür dargestellt. Bei Fragen dazu werden Sie gern im Auslandsbüro der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät beraten.

ALLGEMEINES

Einzelanrechnungen können nur nach vorheriger Absprache durchgeführt werden, im Folgenden finden Sie die Kriterien, wie eine Anrechnung möglich ist und weitere Informationen:

  • Kriterien für die Anrechnung von Pflichtmodulen

    Folgende Kriterien müssen bei einer Anrechnung von Pflichtmodulen erfüllt sein:

    • Es können nur Module angerechnet werden, deren Inhalt zu einem Großteil äquivalent zu einem in Hannover angebotenen Pflichtmodul sind.
    • Eine inhaltliche Äquivalenz könnte bspw. bei dem in Hannover angebotene Modul "Operations Research" (Prof. Helber) und einem im Ausland angebotenen Kurs zu "Operational Research " gegeben sein. Ob eine inhaltliche Äquivalenz tatsächlich vorliegt, entscheidet letztendlich der/die Prüfer/in.
    • Der Umfang muss den hiesigen Leistungspunkten in etwa entsprechen, z. B. kann ein Modul aus dem Ausland mit 2 ECTS nicht für ein hiesiges Modul mit 5 Leistungspunkten angerechnet werden.
    • Die Anrechnung erfolgt mit Note.
    • Die Anrechnung wird durch den/die Prüfer/in empfohlen und vom Studiendekan bestätigt.
  • Kriterien für die Anrechnung von Wahlpflicht- oder Wahlmodulen

    Folgende Kriterien müssen bei einer Anrechnung von Modulen erfüllt sein:

    Es können entweder Module angerechnet werden, deren Inhalt zu einem Großteil äquivalent zu einem in Hannover angebotenen Modul sind (Wahlpflicht- oder Wahlmodule):

    • Eine inhaltliche Äquivalenz könnte bspw. bei dem in Hannover angebotene Modul "Strategisches Nonprofit und Public Management" (Prof. Ridder, Area Strategisches Management) und einem im Ausland angebotenen Kurs zu "Strategic Planning and Management" gegeben sein. Ob eine inhaltliche Äquivalenz tatsächlich vorliegt, entscheidet letztendlich der/die Prüfer/in.
    • Der Umfang muss den hiesigen Leistungspunkten in etwa entsprechen, z. B. kann ein Modul aus dem Ausland mit 2 ECTS nicht für ein hiesiges Modul mit 5 Leistungspunkten angerechnet werden.
    • Die Anrechnung erfolgt mit Note.
    • Die Anrechnung wird durch den/die Prüfer/in empfohlen und vom Studiendekan bestätigt.

    Oder es gibt die Möglichkeit, ein unspezifisches Modul im technischen Vertiefungsbereich oder in der Ökonomischen Area anrechnen zu lassen:

    • hierbei soll eine Äquivalenz mit den Inhalten der Area bzw. des Vertiefungsbereiches vorliegen, dazu benötigt man die Zustimmung von Fachvertreter/in bzw. Area-Verantwortlichen
    • Die Leistungspunkte werden aus dem Ausland übernommen.
    • Die Anrechnung erfolgt mit Note.
    • Die Anrechnung wird durch den/die Fachvertreter/in empfohlen und vom Studiendekan bestätigt.
  • Noten

    Im Rahmen der Einzelanrechnung werden die Noten von im Ausland erbrachten Leistungen übernommen, dabei orientieren wir uns nach der Notentabelle der Leibniz Universität bzw. an der bayrischen Formel.

    Die Einzelanrechnung der erbrachten Leistungen aus dem Ausland kann laut Prüfungsordnung auf Antrag unbenotet angerechnet werden.

  • Beurlaubung

    Wenn durch den Auslandsaufenthalt keine Leistungen an der Leibniz Universität Hannover erbracht werden, empfiehlt das Immatrikulationsamt eine Beurlaubung. 

ABLAUF

  • 1. Auslandsaufenthalt planen

    Vor dem Auslandsaufenthalt muss überlegt werden, welche Leistungen angerechnet werden sollen, folgende Möglichkeiten gibt es:

    • Pflichtmodule des Masterstudiums Wirtschaftsingenieur
    • Im Technischen Vertiefungsbereich: Wahlpflicht- oder Wahlmodule, Module des Wahlbereiches, Unspezifisches Modul
    • in der Ökonomischen Area:  Wahlpflicht- oder Wahlmodule, Module des Wahlbereiches, Unspezifisches Modul

    Infos zu möglichen Leistungen in den Areas finden Sie auf der Website der Fakultät unter dem Studiengang oder im Archiv der Modulhandbücher.

  • 2. Absprache mit Prüfer/in

    Bitte senden Sie die Modulbeschreibungen, aus denen Inhalt, die erreichbaren Kreditpunkte (ECTS) und das Master-Niveau hervorgehen, per E-Mail an die entsprechenden Prüfer oder vereinbaren einen persönlichen Termin.

    Bei außereuropäischen Universitäten sollten außerdem die Zeiten und Dauer (zur Ermittlung der ECTS) aus den Unterlagen hervorgehen.

    Stimmt der/ die Prüfer/in einer Anrechnung zu, muss das entsprechende Formular ausgefüllt werden.

    Das Formular zur Anrechnungsempfehlung finden Sie hier:

  • 3. Learning Agreement an Auslandsbüro

    Bitte reichen Sie das Learning Agreement zusammen mit den Anrechnungsbestätigungen zur Bearbeitung beim Auslandsbüro ein.

    Das Formular finden Sie hier:

  • 4. Änderung während Auslandsaufenthalt

    Sollten sich Änderungen der abgesprochenen Module ergeben, müssen diese per E-Mail erneut mit dem/der Prüfer/in abgestimmt werden.

    Im Learning Agreement sollten alle Änderungen unter "During the Mobility" eingetragen und unterschrieben per E-Mail zusammen mit den Anrechnungsbestätigungen der neuen Leistungen an das Auslandsbüro gesendet werden.

  • 5. Rückkehr aus dem Ausland

    Nach Rückkehr aus dem Ausland und Erhalt des Zeugnisses (Transcript of Records) der Gastuniversität soll die Anrechnung abgeschlossen werden. Dazu melden Sie sich zeitnah im Auslandsbüro mit folgenden Unterlagen:

    • Transcript of Records (im Original)
    • Learning Agreement: vollständig und von allen unterschrieben "Before the Mobilty" und ggf. "During the Mobility"

    Sollten alle Leistung wie vereinbart erbracht worden sein, können Sie die tatsächliche Anrechnung beim Studiendekanat beantragen.

  • 6. Tatsächliche Anrechnung

    Nach Rückkehr aus dem Ausland und Erhalt des Zeugnisses (Transcript of Records) soll die Einzelanrechnung abgeschlossen werden.

    Legen Sie dazu ihr originales Transcript of Records der Gastuniversität im Auslandsbüro vor und melden sich zeitnah im Studiendekanat mit folgenden Unterlagen:

    • Transcript of Records (im Original oder mit Verifizierung)
    • Anrechnungsempfehlung des/der Prüfers/in (Unterschriften) oder E-Mails als Nachweis
    • Formloser Antrag auf Anrechnung (Anschreiben) mit Unterschrift, ein Musterschreiben finden Sie hier:
    Hier finden Sie das Studiendekanat der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

KONTAKT

Leitung Auslandsbüro

M.A. Berit Sellmer
Address
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Building
Room
103
M.A. Berit Sellmer
Address
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Building
Room
103

Geschäftszimmer

M.A. Linda Schwarz
Address
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Building
Room
101
M.A. Linda Schwarz
Address
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Building
Room
101