Thermische Energietechnik

FACHVERANTWORTLICHER

Prof. Dr-Ing. Stefan Kabelac

LEHRANGEBOT

Lehrangebot Thermische Energietechnik
PDF, 344 KB

BESCHREIBUNG

Die thermische Energietechnik beschäftigt sich mit den Verfahren und zugehörigen Apparaten zur Energiewandlung. Energie tritt in verschiedenen Erscheinungsformen auf, so z. B. als mechanische Energie, elektrische Energie, kinetische und potenzielle Energie, Wärmeenergie, innere thermische und chemische Energie, Strahlungsenergie usw. Die Summe aller Energieformen bleibt gemäß dem Energieerhaltungssatz erhalten, es kann also lediglich eine Energieerscheinungsform in andere umgewandelt werden. Der zweite Hauptsatz der Thermodynamik mittels der Entropie begrenzt einige dieser Umwandlungen.

Die thermische Energietechnik beschreibt die Apparate, die zur Wandlung von Energieformen benötigt werden, insbesondere die Wandlung von Primär- zur Nutzungsenergie. Der Verbrennungsmotor wandelt, ebenso wie die Gasturbinenanlage, innere chemische Energie in mechanische Energie, die Brennstoffzelle wandelt innere chemische Energie in elektrische Energie. Zur Beschreibung dieser Umwandlungsverfahren, die das Zentrum der Energietechnik darstellen, sind neben den thermodynamischen Grundlagen Modellansätze für den Wärme-, Stoff- und Impulstransport und das Konzept der Kreisprozesse notwendig. Hierzu dienen die in diesem Vertiefungsfach dargebotenen Modelle.