StudiumVor dem StudiumEntscheidungshilfen
SelfAssessment - Informationsmodul

SelfAssessment im Bereich Wirtschaftswissenschaft

Soll ich wirklich studieren? Passt der Studiengang Wirtschaftswissenschaft zu mir? Möchte ich Wirtschaftswissenschaft an der Leibniz Universität Hannover studieren?

Viele Studieninteressierte sind nach Erwerb der allgemeinen Hochschulreife unsicher, ob sie für ein Studium geeignet sind und ob das gewählte Studienfach wirklich zu ihnen passt. Ferner stehen sie vor der Entscheidung, in welcher Stadt und an welcher Universität sie ihr Studium aufnehmen wollen.

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Leibniz Universität Hannover unterstützt ihre Bewerber bei dieser Entscheidung. In Kooperation mit dem Verbund Norddeutscher Universitäten (Nordverbund) wird ein webbasiertes SelfAssessment (Selbsteinschätzungstest) angeboten. 

SelfAssessment des Nordverbunds
  • Hinweise zum Umgang mit den Ergebnissen des SelfAssessment

    Selbsteinschätzungstests können beim Entscheidungsfindungsprozess unterstützen. Sie ermöglichen eine erste Orientierung und dienen der Prüfung, ob die persönlichen Neigungen und Eignungen sowie die studienrelevanten Kompetenzen und Fähigkeiten mit dem anvisierten Studium zusammenpassen. Der ca. 90-minütige Selbsteinschätzungstest umfasst ein erstes Modul zum Studium im Allgemeinen und ein weiteres zum Studium des Fachs Wirtschaftswissenschaft, an deren Ende die Studieninteressierten individuelle Rückmeldungen erhalten. 

    Die Unterstützungsangebote können je nach Entscheidungssituation der Studieninteressierten einzeln oder kombiniert genutzt werden. Die Nutzung und auch die Resultate haben jedoch keinen Einfluss auf die Zulassung zum Studium. Als reine Orientierungshilfe ersetzen diese keinesfalls ein Studienberatungsgespräch. Die Rückmeldungen können jedoch als gute Grundlage einer ausführlichen allgemeinen Studienberatung an der Leibniz Universität Hannover und/oder einer spezifischen Fachberatung an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät dienen.

  • Begrüßung der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

    In den folgenden ca. 20 Minuten geben wir Ihnen einen Überblick über Ihr Studiums der Wirtschaftswissenschaft an der Leibniz Universität Hannover. Sie lernen Ihre Universität und die Stadt Hannover kennen. Jederzeit haben Sie die Möglichkeit, einzelne Aspekte über die bereitgestellten Links zu vertiefen.



    Zu jedem Wintersemester beginnen ca. 600 Studienanfänger das Studium an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover. Gemeinsam haben Sie sich damit zu einem Studium an einer Fakultät entschieden, welche mit ihren 21 Instituten alle wichtigen Gebiete der Betriebswirtschaftslehre, der Volkswirtschaftslehre und der quantitativen Methoden abdeckt.

    Sie erhalten eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung in einem universellen Studiengang. Die Wirtschaftswissenschaft eröffnet Ihnen mit dieser Vielfalt nach dem Studienabschluss ein außerordentlich differenziertes und spannendes Forschungs- und Berufsfeld.

    Die aktuellen Forschungsergebnisse unserer Hochschullehrer fließen in ihre Lehrveranstaltungen ein. Wissenschaftler unserer Fakultät forschen in den Schwerpunkten ‚Innovation und Lernen‘ und‚ Mobilitäten in der globalisierten Ökonomie‘ und in zwei Kompetenzzentren.

    Volkswirte unserer Fakultät befanden sich 2017 im VWL-Rankung der Zeitschrift ‚Handelsblatt‘ in der Kategorie Gesamtforschungsleistung unter 40 Jahren unter den Top 100 Ökonomen im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus gehört ein Wissenschaftler zu den Top 100 der einflussreichsten Ökonomen im F.A.Z.-Ranking 2017.

    Im Sinne des Namensgebers Gottfried Wilhelm Leibniz gilt das Wissenschaftsmotto „Theoria cum praxi“, welches das Selbstverständnis und den Anspruch der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zum Ausdruck bringt. Die akademische Lehre wird dabei als Einheit von Wissenschaft, Reflexion auf die Praxis und moralischer Verantwortung verstanden. So wird in Hannover schon im Studium auf eine enge Beziehung zur Praxis Wert gelegt. Honorarprofessoren und Lehrbeauftragte aus der Praxis ergänzen das Lehrangebot, was sich unter den Studierenden großer Beliebtheit erfreut.


    Die vielfältigen Beziehungen zu Unternehmen haben die Fakultät zu einem wichtigen Faktor für die Wirtschaft Niedersachsens gemacht. Unsere Absolventen sind begehrte Nachwuchskräfte bei der Besetzung hochwertiger Arbeitsplätze in Sektoren wie Banken, Industrie, Touristik, Versicherungen und  Wirtschaftsprüfungsgesellschaften.

  • Der Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaft

    Unser sechssemestriger Bachelor-Studiengang ist klar strukturiert und verbindet allgemeine wirtschaftswissenschaftliche Fächer mit einem vielfältigen Angebot an Wahlmodulen. Er verhindert die oft kritisierte Trennung zwischen Betriebs- und Volkswirtschaftslehre. Im Bachelor-Studium durchlaufen Sie zunächst im Semester 1 bis 4 einen Pflichtbereich mit den betriebs- und volkswirtschaftlichen Grundlagen (z. B. Unternehmensführung, Marketing, Personal, Investition und Finanzierung, Unternehmensbesteuerung und Informations Management in der BWL und Mikro- und Makroökonomische Theorie, Öffentliche Finanzen und Arbeitsökonomie in der VWL). Zu den Grundlagen gehören auch Veranstaltungen in Mathematik, Statistik und Rechtswissenschaft. 

    Die Inhalte Ihres Studiums werden mit steigender Semesterzahl immer differenzierter. Im Semester 5 und 6 vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in den Kompetenzbereichen Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre in frei wählbaren Modulen. Ein Studium Generale sowie eine Schulung in den Schlüsselkompetenzen wird Ihr Allgemeinwissen stärken. Sie schließen Ihr Studium mit einer Bachelorarbeit ab und können bei entsprechenden Studienleistungen im Anschluss in das zweijährige Master-Studium wechseln.

    Unser Studiengang ist akkreditiert und verwendet das europäische Leistungspunktesystem „European Credit Transfer Systems“ (ECTS), wodurch ein internationaler Austausch erheblich erleichtert wird. Die Mitnahme Ihrer in Hannover erzielten Studienergebnisse ist ebenso möglich, wie die Anrechnung ausländischer Prüfungsleistungen. Außerdem erweitert die internationale Anerkennung des in Hannover zu erzielenden akademischen Abschlusses die beruflichen Perspektiven erheblich.

  • Studieninhalte

    Die Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft bietet Ihnen wegen der vielfältigen Vernetzung ökonomischer Prozesse ein außerordentlich differenziertes und spannendes Studium. Im Bachelor-Studium folgen Sie einem klar strukturierten Lehrplan. Ein Grundverständnis und die breite Basis Ihres weiteren Studiums erlangen Sie dabei in den ersten Semestern mit Veranstaltungen aus den Bereichen Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Mathematik und Statistik sowie Rechtwissenschaften. Auf diese Weise werden Ihre Kenntnisse zunächst generalistisch erweitert und gefestigt. Im Anschluss wird eine Spezialisierung vorgenommen, die Sie maßgeblich mitbestimmen können.

    Entsprechend Ihrer individuellen Interessen, Wünsche und mit Blick auf Ihre späteren Berufsziele studieren Sie ab dem  fünften Semester vertiefend in Wahlmodulen. Das Angebot berücksichtigt dabei die Anforderungen des Arbeitsmarktes und entwickelt sich kontinuierlich weiter. Geboten werden Ihnen sowohl Vertiefungsmöglichkeiten in Richtung anspruchsvoller Forschung als auch großer Praxisnähe, wie beispielsweise Veranstaltungen in Kooperation mit Unternehmen. Die Inhalte der Veranstaltungen werden von den Studierenden sehr gut evaluiert.

  • Ihr Internationales Studium

    Internationalität ist der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ausgesprochen wichtig und im Rahmen eines ökonomischen Studiengangs heute selbstverständlich. Die Kooperation in Forschung und Lehre und der Studierendenaustausch werden weltweit gepflegt: es existieren mehr als 168 Kooperationen auf  Vertragsbasis mit über 139 Hochschulen in 40 Ländern. Zudem kommen etwa 3.000 der 28.000 Studierenden in Hannover aus dem Ausland. Das Hochschulbüro für Internationales ist Ihr kompetenter Ansprechpartner.

    In Ihrem Bachelor-Studiengang haben Sie im 5. Semester die Möglichkeit, für ein Semester ins Ausland zu gehen. Viele Professoren in Hannover empfehlen dies, da interkulturelle Kompetenz und die Beherrschung mindestens einer Fremdsprache von sehr hoher Bedeutung für Ihre persönliche und berufliche Zukunft sind. Als Unterstützung bietet Ihnen die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät eine Vielzahl von Sprachkursen im Fachsprachenzentrum und umfangreiche Austauschmöglichkeiten an. Mit 48 Partneruniversitäten ist die Fakultät gut aufgestellt.



  • Aufwand

    Das Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Leibniz Universität Hannover wird Sie vom ersten Semester an fordern. Viele Studienanfänger beurteilen den Aufwand deutlich höher als sie dies beispielsweise aus der Schule kennen.

    Neben Deutsch- und Mathematikkenntnissen wird erwartet, dass Sie Engagement zeigen und sich mit Vorlesungsinhalten eigenständig und weiterführend auseinandersetzen. Dabei sollten Sie sich nicht davon abschrecken lassen, dass die Fachtexte englischsprachig sein können und Sie Aufgaben selbst strukturiert lösen müssen. Eigenständiges Denken und ein Interesse an ökonomischen Fragestellungen sind zwingend erforderlich.Um eine gute akademische Ausbildung zu erreichen, sollten Sie bereit sein, sich anzustrengen und von sich selbst mehr verlangen als nur Mittelmaß. Unabdingbar ist die Bereitschaft, die eigenen Fähigkeiten weiterzuentwickeln!

    MUSTER-WOCHENPLAN FÜR DAS 1. FACHSEMESTER (MIT TUTORENGRUPPEN)

    Montag

    Dienstag

    Mittwoch

    Donnerstag

    Freitag

    08:15
    -
    09:45

    Buchführung

    Wirtschafts-informatik

    Tutorium Marketing (Gruppe 6)

    Kosten- und Leistungs-
    rechnung

    10:00
    -
    11:30

    Unternehmens-führung

    MARKSTRAT

    12:30
    -
    14:00

    Tutorium Buchführung (Gruppe 2)

    Mathematik 1 - Übung

    Marketing

    Tutorium Wirtschafts-informatik (Gruppe 7)

    14:15
    -
    15:45

    Mathematik 1

    Mathematik Gruppenübung (Gruppe 7)

    Einführung in die VWL

    16:15
    -
    17:45

    Tutorium Unternehmens-führung (Gruppe 2)

    Tutorium VWL (Gruppe 2)

    Tutorium Kosten- und Leistungs-rechnung (Gruppe 14)

    18:15
    -
    19:45

    Die gute wissenschaftliche Ausbildung bei uns ist als Präsenzstudium und damit als Vollzeitberuf anzusehen, welcher von Ihnen auch „Überstunden“ einfordern wird. Die teilweise komplexen Inhalte bedingen ein Selbststudium mit Vor- und Nachbereitung über die Vorlesungen hinaus. Mehrheitlich schätzen unsere Professoren für die Gesamtheit der Veranstaltungen einer Semesterwoche einen zusätzlichen Aufwand von 10 bis 14 Stunden.

    Die straffe Organisation ermöglicht es in Hannover, den Bachelor auch tatsächlich in sechs Semestern studieren zu können. Zudem schafft die Terminierung der Prüfungen (innerhalb der ersten 14 Tage der vorlesungsfreien Zeit) ausreichend Freiräume für ein Praktikum oder einen Kurzaufenthalt im Ausland. Damit einher geht die Anforderung, sich kontinuierlich mit den Inhalten zu befassen; das weit verbreitete „Kurzfristige Lernen“ wird vornehmlich auf Grund der engen Terminierung der Prüfungen nicht zum Erfolg führen.

    Ein fachbezogenes Praktikum wird in der Prüfungsordnung dieses Studiengangs übrigens nicht verlangt. Dennoch empfiehlt Ihnen die Fakultät, die Chance eines Praktikums zu nutzen, um einen Einblick in die Praxis zu erlangen und die eigenen Fähigkeiten zu erweitern. Viele Studierende lernen ihren zukünftigen Arbeitgeber bereits in einem Praktikum kennen. Dabei sollte dies in der vorlesungsfreien Zeit absolviert werden. Auf Grund der breiten Aufstellung von Unternehmen unterschiedlichster Branchen in und um Hannover existieren vielfältige Möglichkeiten für Praktika. Praktikumsangebote für Wirtschaftswissenschaftler finden Sie auch auf den Seiten unserer Fakultät.

  • Betreuung zu Beginn und während des Studiums

    Jeder Studienanfänger an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät wird vor Beginn der ersten Vorlesungen im Rahmen einer einwöchigen Orientierungsphase (O-Phase) willkommen geheißen. Die O-Phase wird Ihnen den Einstieg ins Studium und den neuen Lebensabschnitt erleichtern und nicht selten wird dort der Grundstein von lebenslangen Freundschaften gelegt. Studierende höherer Semester betreuen als sogenannte Tutoren Gruppen von ca. 25 Studienanfängern und vermitteln Ihnen erste Informationen zum Studienablauf, zur Fakultät und zum Studentenalltag in Hannover.




    Im Rahmen der O-Phase lernen Sie auch ihre Mentoren kennen. Die für ihre Aufgaben geschulten Mentoren begleiten Studierende während der ersten zwei Semester und helfen Ihnen bei der Bewältigung aller Probleme.

    Darüber hinaus können Sie bereits jetzt Tutorien belegen, die beispielsweise Ihre Mathematikkenntnisse auffrischen. Vor allem Studierenden, die zuvor mehrere Jahre gearbeitet oder eine Ausbildung absolviert haben, kommt dies zugute.


    Ziel unseres Mentoring-Programms ist es, einen fließenden Übergang in das Studium zu fördern und Sie mit Ihrer akademischen Umgebung vertraut zu machen. Während Ihres gesamten Studiums begleiten Sie kompetente und motivierte Dozenten. Diese ermöglichen es Ihnen über die Vorlesungen hinaus auch in den Instituten ins Gespräch zu kommen.  Die Größe der Fakultät ermöglicht ein Studium in kleinen bis mittelgroßen Gruppen. Eine aktive Beteiligung in den Vorlesungen und der direkte Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden wird so gefördert. Die Arbeit in Übungsveranstaltungen und eigenständigen Gruppen wird Ihre persönliche Entwicklung und Ihren Lernerfolg unterstützen.

  • Der Conti-Campus

    Ihr Studienort ist Conti-Campus am Königsworther Platz. Im Jahr 1952/1953 als Verwaltungssitz der Continental AG errichtet, wurden die Gebäude in den frühen 1990er Jahren nach dem Umzug der Konzernzentrale von der Universität Hannover übernommen und modernisiert.

    Auf dem Conti Campus lehren und forschen die Juristische, Philosophische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Der große begrünte Innenhof ist unter Studierenden sehr beliebt und lädt zum Verweilen ein.




    Auf dieser Standortkarte bekommen Sie einen Überblick.

    Der Campus ist aufgrund seiner Lage an zwei U-Bahn-Stationen (Königsworther Platz und Christuskirche) und guter Busanbindungen auch aus größerer Entfernung schnell und komfortabel zu erreichen.




    Mit Ihrer Leibnizcard können Sie in sämtlichen Tarifzonen der Stadt Hannover ohne Zusatzkosten Bus und Bahn fahren. Dieser Service gilt auch für die Züge des Nahverkehrs in Niedersachsen und Bremen, so dass Sie die günstige Lage der Stadt auch für Reisen ins Umland bis ins Emsland, an die niedersächsische Küste oder Fahrten in die Heimat nutzen können.

  • Technische Ausstattung

    Die Studierenden der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät lernen und arbeiten in Hörsälen, Seminar- und Arbeitsräumen mit modernster Ausstattung. An vielen Orten auf dem Conti-Campus existieren Räume, die stilles Lernen oder aber die Arbeit in Gruppen fern von der eigenen Wohnung ermöglichen. Dabei haben die Studierenden auf dem gesamten Campus per WLAN Zugang zum Internet. 48 Computerarbeitsplätze, ideale Arbeitsbedingungen und ein perfekter Service erwarten die Nutzer im ITS-Pool.




    Neben zahlreichen Lernarealen finden Sie auf dem Conti-Campus eine moderne Fachbibliothek. Die Bibliothek unterstützt Ihren erfolgreichen Studienverlauf an allen sieben Wochentagen mit der relevanten Literatur, ruhigen Arbeitsplätzen und Gruppenräumen.




    Mit Ihrem Zugang zur TIB (Technischen Informationsbibliothek) haben Sie Zugriff auf den weltweit größten Bestand an technisch-naturwissenschaftlicher Fachliteratur.

  • Verpflegung

    Die 'Contine' als Mensa auf dem Conti-Campus bietet Ihnen eine große Auswahl an warmen und kalten Speisen und eine hohe Qualität zu günstigen Preisen. Betrieben wird diese vom Studentenwerk. Ab 8:00 Uhr können Sie dort auf einem der ca. 320 Plätzen frühstücken und über das Mittagessen hinaus bis 19:30 Uhr zu Abend essen. Das kulinarische Programm wechselt wöchentlich.

    Studentische Eltern bekommen die kostenlose MensaCard Kids. Mit dieser können Kinder von Studierenden bis 12 Jahre einmal täglich kostenlos in den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks gemeinsam mit ihren Eltern essen.



    Für die kleine Pause zwischendurch gibt es auf dem Campus außerdem eine Café-Bar, in welcher Ihnen zahlreiche Kaffeespezialitäten und Snacks geboten werden. Alternativ lädt auch  die studentische Cafeteria hanOMacke zum Verweilen ein. Neben Kaffee, Snacks und weiteren Getränken zum Selbstkostenpreis finden Sie dort einen Ort des Austauschs über Fachgrenzen hinweg.

  • "Rundherum um das Studium"

    Da der Erwerb zusätzlicher Qualifikationen für Studierende immer bedeutsamer wird, stehen Ihnen eine Reihe zentraler Einrichtungen mit  vielen kostenfreien Leistungen zur Seite, die  Ihre individuelle Entwicklung unterstützen.

    Am Fachsprachenzentrum, Ihrer Anlaufstelle für Sprachkompetenz, lehrt und forscht ein Team von 70 Personen, die über 1.000 deutsche und internationale Studierende betreuen. Derzeit können Sie dort 17 Sprachen wie beispielsweise Englisch, Französisch, Arabisch und Japanisch studienbegleitend und meist kostenlos für Studenten erlernen. Mit dem Programm „Tandem" werden Sie dabei unterstützt, sowohl individuell als auch autonom zu lernen und dabei junge Leute aus anderen Ländern zu treffen und mehr über die jeweilige Kultur zu erfahren.

    Die Leibniz Universität IT Services (LUIS)  bietet Ihnen ein umfangreiches, kostenfreies Kursangebot zum Erlernen und Vertiefen Ihrer IT-Kenntnisse.
    Das Angebot an kostengünstiger oder kostenloser Software für Studierende ist in dieser Übersicht beschrieben. Ihr Studium liefert Ihnen das Wissen und damit den „Input“ – den „Output“ können Sie nur selbst generieren, in dem sie das Gelernte anwenden. Eine Möglichkeit hierzu bieten die studentischen Gruppen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Dort können Sie in Teams und teilweise in Zusammenarbeit mit Unternehmen an konkreten Projekten arbeiten und wichtige Erfahrungen für Ihre Zukunft sammeln.

    Ihr Studium liefert Ihnen das Wissen und damit den „Input“ – den „Output“ können Sie nur selbst generieren, in dem sie das Gelernte anwenden. Eine Möglichkeit hierzu bieten die studentischen Gruppen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Dort können Sie in Teams und teilweise in Zusammenarbeit mit Unternehmen an konkreten Projekten arbeiten und damit wichtige Erfahrungen für Ihre Zukunft sammeln.

    Ein hervorragendes Angebot für den Ausgleich zum Studium bietet Ihnen das Zentrum für Hochschulsport. Das umfangreiche Kursangebot umfasst im Semester mehr als 300 Veranstaltungen in 80 Sportarten von Aikido über Tauchen bis Yoga.
    Beliebt sind auch die kostengünstigen Sportreisen, z. B. Paddeln, Segeln, Surfen, Ski etc.



  • Leibniz Universität Hannover

    Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät ist ein Teil der Leibniz Universität Hannover. Die ehemals technische Universität Hannover blickt als Forschungs- und Lehreinrichtung auf eine mehr als 175-jährige Geschichte zurück und trägt seit dem 01. Juni 2006 den Namen des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz. Dessen Universalität steht auch für das Selbstverständnis und den Anspruch der Leibniz Universität Hannover.

    Mit ca. 3.500 Mitarbeitern, 28.000 Studierenden und 90 Studiengängen ist sie nach der Georg-August-Universität Göttingen die zweitgrößte Hochschule Niedersachsens geboten.

    Zentrum der Universität ist das Welfenschloss. Dieser Standort und auch (fast) alle anderen Institute sind mit zwei Stadtbahnlinien im fünf-Minuten-Takt innerhalb kürzester Zeit aus der Innenstadt zu erreichen. Ihr Weg vom Conti-Campus zum Welfenschloss kann aber auch in wenigen Gehminuten zurückgelegt werden.



    Die Leibniz Universität Hannover steht für Exzellenz in Lehre und Forschung. Interdisziplinarität und Internationalität sind von hoher Bedeutung und werden umfassend gefördert. Die Universität ist Mitglied der TU9 German Institutes of Technology e.V. (TU9)  Außerdem ist die Universität an der Excellenzinitiative der Bundesregierung mit den Excellenzclustern REBIRTH (Regenerative Biology to Reconstructive Therapy) und QUEST (Centre for Quantum Engineering and Space-Time-Research) vertreten.

    Mit dem Streben nach wissenschaftlicher Erkenntnis und Beiträgen zu nachhaltigen Lösungen zentraler Zukunftsaufgaben sowie der Gestaltung gesunder Lebensumwelten stehen Studium und Arbeit an der Leibniz Universität Hannover unter dem Leitsatz:

    Mit Wissen Zukunft gestalten



  • Niedersachsens Landeshauptstadt: Hannover

    Ihr Studienort Hannover ist eine Metropole mit vielen Gesichtern und, wie viele Zugereiste bestätigen, eine ‚Liebe auf den 2. Blick‘.

    Hannover ist  Deutschlands „grünste“ Stadt. Elf Prozent der hannoverschen Grundfläche bestehen aus Wald. Allein der Stadtpark Eilenriede erstreckt sich als "Grüne Lunge" der Stadt über eine Gesamtfläche von ca. 642 Hektar. Diese zentral gelegene Parkanlage ist damit fast doppelt so groß wie der New Yorker Central Park.




    Mit den weltweit bekannten Messen „CeBIT“ und „Hannover Messe“ bietet die Stadt zudem einen vielfältigen Austausch zwischen Wissenschaft, Technik und Industrie. Der Großraum Hannover  liefert darüber hinaus Impulse für Elektronik, alternative Technologien und neue Energieformen.

    In der Nähe des Stadtzentrums finden Sie den Maschsee, der auf seinen rund sechs Kilometer langen Uferwegen zum Entspannen, Radfahren, Joggen oder Spazierengehen einlädt. Einmal im Jahr, zum Abschluss Ihres Sommersemesters, wird das  Ufer des Maschsees zum Austragungsort eines populären Festes. Über eine Million Besucher genießen Jahr für Jahr die kulinarischen Spezialitäten und Konzerte auf dem Maschseefest.

    Rasante Fahrgeschäfte, Musik, Tanz und Lütje Lage bietet Ihnen das weltweit größte Schützenfest mit seinen ca. 1.6 Millionen Besuchern. Jedes Jahr verwandeln mehr als 260 Schausteller Hannovers zentralen Festplatz mit ihren Karussells, Los- und Imbissbuden in einen riesigen Vergnügungspark mit viel Nervenkitzel und Party.

    Hannover  ist jedes Jahr der Austragungsort des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs. Im Ambiente der Herrenhäuser Gärten  zieht dieses Spektakel aus Schauspiel, Musik und Feuerwerk jedes Jahr viele Besucher an.

    Selbstverständlich finden Sie in Hannover auch ein Nightlife-Angebot. Bei Nacht „glüht“ die Innenstadt, aber auch in Linden und in der Nordstadt wird die Nacht zum Tag gemacht. Das Angebot an Clubs und Diskotheken ist dabei umfangreich.
    Aber auch in Ihrem universitären Umfeld haben Sie bei zahlreichen fakultätseigenen die Möglichkeit, neue Gesichter kennenzulernen.

    Letztlich weiß Hannover auch kulturell zu überzeugen und mit Kabarett, Comedy und Theater wird Ihnen das ganze Jahr über eine große Programmvielfalt geboten.




  • Hannover: Wohnen und Jobben

    Für Ihren Platz zum Studieren und zum Leben bietet Ihnen das Studentenwerk ein umfangreiches Angebot. In 15 Wohnhäusern finden ca. 2300 Studierende einen Ort zum „Wohnfühlen“ und die vollständig möblierten Wohnungen ermöglichen einen einfachen und komfortablen Start in der neuen Stadt. Auf der Webseite des Studentenwerks können Sie sich ein Bild der Wohnangebote machen.

    Selbstverständlich bietet Ihnen die Stadt darüber hinaus weitere geeignete und günstige Wohnmöglichkeiten für ein Leben allein oder in einer WG. Die typischen Studentenviertel Nordstadt und Linden liegen dabei in fußläufiger Entfernung zur Fakultät. Vielfältige Wohnraumangebote finden Sie in den lokalen Tageszeitungen Hannoversche Allgemeine Zeitung und Neue Presse, an den schwarzen Brettern in der Universität sowie in den Mensen und Bibliotheken.