Area International Environment and Development Studies

Additional information for students from outside the European Union
PDF, 70 KB

GEGENSTAND

Tiefgreifende gesellschaftliche, ökonomische und ökologische Veränderungen prägen die sich globalisierende und digitalisierende Welt. Das Verständnis und eine kritische Betrachtung dieser dynamischen Entwicklungen sind notwendig, um auf lokaler Ebene, aus Sicht eines Unternehmens oder einer internationalen Organisation wissensbasierte und verantwortungsvolle Entscheidungen treffen zu können. Die Area International Environment and Development Studies vermittelt daher theoretische und empirische Methoden und praktische Werkzeuge zur Entwicklung und Implementierung von komplexen Strategien zur nachhaltigen Entwicklung und zur Armutsbekämpfung. Dementsprechend breit ist auch das Angebot an Modulen und Disziplinen der Area. Es besteht die Wahl zwischen einer eher mikroökonomisch oder makroökonomisch ausgerichteten Orientierung und zwischen theoretischen bzw. eher empirisch-quantitativen Modulen. Allen Modulen gemein ist die internationale und multidisziplinäre Ausrichtung an gesellschaftlich relevanten Fragestellungen und ökologischen Problemen. Darüber hinaus besteht grundsätzlich die Möglichkeit, sich im Rahmen von Abschlussarbeiten praktische Erfahrungen aus international ausgerichteten Forschungsprojekten anzueignen. Die Area bietet Studierenden auch eine einzigartige Gelegenheit für interkulturelles Lernen und den Austausch unter internationalen Teilnehmern.

AUFBAU MAJOR

ModulartLeistungspunkte (ECTS)
Pflichtmodule
Wahlmodule (ohne Seminare)40
Wahlmodule (Seminare)10
Summe:50

AUFBAU MINOR

ModulartLeistungspunkte (ECTS)
Wahlmodule20
Summe:20

DETAILAUFBAU

Die Module sind in den Semestern 1-3 zu belegen. Bei allen Wahlmodulen handelt es sich um das voraussichtliche Angebot, d.h. Änderungen sind noch möglich.

Wahlmodule (ohne Seminare) Major / Wahlmodule Minor

Modul / VeranstaltungSpracheSemesterECTS (LP)Institut
Data CollectionEnglischWinter5Entwicklungs- und Agrarökonomik
Impact Evaluation Englisch Winter5 Entwicklungs- und Agrarökonomik
Project Planning and EvaluationEnglischWinter5Entwicklungs- und Agrarökonomik
Working with Survey DataEnglischWinter5Entwicklungs- und Agrarökonomik
Advanced MacroeconomicsEnglischWinter5Makroökonomik
Advanced Macroeconomics II Englisch Winter35 Makroökonomik
EconometricsEnglischSommer5Umweltökonomik und Welthandel
Environmental EconomicsEnglischWinter5Umweltökonomik und Welthandel
Energy EconomicsEnglischWinter5Umweltökonomik und Welthandel
International Agricultural PolicyEnglischSommer5Umweltökonomik und Welthandel
International Business RelationsEnglischWinter5Umweltökonomik und Welthandel
Micro, Macro and Trade ModelsEnglischWinter5Umweltökonomik und Welthandel
Sustainability EconomicsEnglischSommer5Umweltökonomik und Welthandel
Water EconomicsEnglischSommer5Umweltökonomik und Welthandel
World TradeEnglischunregelmäßig5Umweltökonomik und Welthandel
Econometric MethodsDeutschWinter5Wirtschaftspolitik
Politische Gestaltung ökonomischer RaumsystemeDeutschSommer5Wirtschafts- und Kulturgeographie, Naturwissenschaftliche Fakultät
Wirtschaftsgeographische TheorienDeutschWinter5Wirtschafts- und Kulturgeographie, Naturwissenschaftliche Fakultät

1 Erst ab Winter 19/20
2 Erst ab Sommer 2020
3 Nur bis Winter 19/20

 

 

Wahlmodule (Seminare) Major / Wahlmodule Minor

Prüfungsart: Seminarleistung

Modul / Veranstaltung
SpracheSemesterLP (ECTS)Institut
Seminar Population EconomicsEnglischWinter und Sommer5 Arbeitsökonomik
Seminar Asian EconomiesEnglischWinter5 Entwicklungs- und Agrarökonomik
Seminar African EconomiesEnglischSommer5 Umweltökonomik und Welthandel
International Seminar in Economic GeographyEnglischWinter und Sommer5 Wirtschafts- und Kulturgeographie, Naturwissenschaftliche Fakultät

FORSCHUNGS- UND PRAXISBEZUG

Die Area ist eine sehr multidisziplinär angelegte und praxisorientierte Ausbildung und Vertiefung im Master. Es wird eine Vielzahl von Modulen angeboten, die es jedem Studierenden ermöglicht, den eigenen Neigungen und Interessen nachzugehen. In ausgewählten Veranstaltungen werden nationale und internationale Praxispartner*innen eingeladen, die neben der Wissensermittlung auch ihre berufsbezogenen Erfahrungen weiter geben. Die enge Kopplung des Studiums an die internationalen Forschungsprojekte einiger beteiligter Institute ermöglicht es den Studierenden, sich praktische Erfahrungen anzueignen – unter Umständen auch in Verbindung mit eigenen Aufenthalten in einem Kooperationsland. Diese Erfahrungen bereiten die Studierenden sowohl auf eine weitergehende Promotion insbesondere im Entwicklungs- und Umweltbereich als auch auf verantwortungsvolle Tätigkeiten in Unternehmen oder internationalen Organisationen vor. Dies ist vor der Beobachtung zu sehen, dass gerade der Privatsektor zunehmend eigene Nachhaltigkeitsstrategien entwickelt und implementiert.

ZIELGRUPPE (EMPFOHLENE FÄHIGKEITEN)

Die Master area richtet sich an Studierende, die besonders an globalen Umwelt- und Entwicklungsfragen interessiert sind. Ein ausgeprägtes Interesse an methodischen und praktischen Fragestellungen sollte vorhanden sein.

BERUFLICHE PERSPEKTIVEN

Absolvent*innen qualifizieren sich entweder für ein weitergehendes Promotionsstudium oder für Führungspositionen in privaten nationalen und internationalen Unternehmen, Ministerien oder internationalen Organisationen. Auf Grund der zunehmend steigenden Bedeutung von Nachhaltigkeitsdenken und globaler Verantwortlichkeit steigen auch die Möglichkeiten in der Berufswelt. Insbesondere für Absolvent*innen mit soliden empirisch-ökonometrischen Kenntnissen bestehen exzellente Berufschancen.