VERTIEFUNGSFACH OPERATIONS MANAGEMENT (PRODUKTIONSWIRTSCHAFT)

Aufbau

Das Vertiefungsfach umfasst im Masterstudiengang Wirtschaftsingenieur (4 Semester) insgesamt 25 Leistungspunkte. Verpflichtend ist nur das erste obligatorische Modul (Pflichtmodul), welches im 2. Semester (Sommersemester) zu belegen ist.

DIe fakultativen Module (Wahlpflichtmodule) im Umfang von 20 Leistungspunkten sind während der Semester 1-4 zu absolvieren, wobei ein Modul durch eine Seminarleistung erbracht werden muss. Mit jedem Modul werden, falls nicht anders gekennzeichnet, 5 Leistungspunkte erworben.

SoSe 2017

WS 17/18

SoSe 2018

WS 18/19SoSe 2019WS 19/20

Pflichtmodul (PO 2012)

Stochastische Modelle in Produktion und Logistik (Stochastic Models)

X

 

X

X

Seminar

Seminar zum Operations und Supply Chain Management

 

 

 

XX

Seminar in Operations Management & Research

X

X

X

XX

Fakultative
Module / Wahlpflichtmodule
1

Manufacturing Systems Modeling and Analysis (Gestaltung industrieller Produktionssysteme)

 

X

 

XX

Operations Research2

X

 

X

XX

Gestaltung industrieller Produktionsprozesse

X

 

XX

Modellierung und Lösung betriebswirtschaftlicher Optimierungsprobleme mit GAMS / Optimization Modeling with GAMS

X

 X

XX

Implementierung von Optimierungsheuristiken des Operations Research / Implementing Basic Operations Research Heuristics

X

 

X

Logistik

X

 

X

X

Prognoseverfahren für Produktion und Logistik

 

 

 

Kooperatives Produktengineering (KPE)3

 

X

 

XX

Data Analytics

X

X

X

XXX

1 Voraussichtliches Angebot

2 M. Sc. WiIng (PO 2012) können dieses Modul nicht belegen, da es zum Pflichtprogramm des Masterstudiums (vgl. Anlage 3 PO) zählt.

3 M. Sc. WiIng (PO 2012) können dieses Modul im Rahmen des technischen Vertiefungsfaches (ggf. in Kombination mit dem Studium Generale) belegen. Eine Anrechnung im Vertiefungsfach Operations Management /Produktionswirtschaft ist für M. Sc. WiIng (PO 2012) nicht möglich.