News & VeranstaltungenNews
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät verabschiedet Professor Dr. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg in den Ruhestand

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät verabschiedet Professor Dr. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg in den Ruhestand

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät verabschiedet Professor Dr. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg in den Ruhestand

„Ich hatte eine tolle Zeit und blicke voller Dankbarkeit zurück.“ Mit diesen Worten zieht Johann-Matthias Graf von der Schulenburg nach 67 Semestern an der Leibniz Universität Hannover Bilanz seines bewegten Berufslebens als Hochschullehrer, Forscher und Wissenschaftsmanager. Am 30. September 2021 verabschiedet die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät ihn in den Ruhestand.

Professor Dr. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg, seit 1. Mai 1988 Direktor des Instituts für Versicherungsbetriebslehre der Leibniz Universität Hannover, hat nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre, Soziologie und Rechtswissenschaft an den Universitäten Bielefeld und Göttingen 1981 an der Ludwig-Maximilians-Universität München promoviert und sich dort 1986 habilitiert.

Der Aufenthalt an der Woodrow Wilson School der Princeton University Anfang der 1980-er Jahre hat ihn als jungen Forscher geprägt. Die Zeit von 1984 bis 1988 am Internationalen Institut für Management und Verwaltung des Wissenschaftszentrums Berlin bezeichnet er noch heute als seine wissenschaftlich produktivsten Jahre. Gastprofessuren führten Johann-Matthias Graf von der Schulenburg an das LEST (Laboratoire d'Economie et de Sociologie du Travail) der Universität Aix-Marseille und an die Wirtschaftsuniversität Wien. Er erhielt darüber hinaus Rufe an die Universität Köln (1987), die Technische Universität Berlin (1991), die Universität Ulm (1994) und die Ludwig-Maximilians-Universität München (2002).

Von 1993 bis 1994 bekleidete Prof. Graf von der Schulenburg das Amt des Dekans des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Hannover.

Seinem Engagement in 33 Jahren als Hochschullehrer am Institut für Versicherungsbetriebslehre verdankt die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, neben der Etablierung der Masterstudiengänge ‚Insurance‘ und ‚Health Economics‘, die Betreuung von 69 Promotionen und vier Habilitationen.

Ähnlich beeindruckend ist die Bilanz von Prof. Graf von der Schulenburg als Forscher. So beantragte und leitete er bedeutende Forschungskooperationen und -gruppen wie das Center for Health Economics Research Hannover, den Norddeutschen Forschungsverbund Public Health, die Forschergruppe für Gesundheitsökonomie und Gesundheitssystemforschung und das Kompetenzzentrum für Versicherungswissenschaften. Er veröffentliche 531 Publikationen in Fachzeitschriften und verfasste 58 Bücher, davon 6 Lehrbücher.

Die Geschichte der Fachzeitschrift „European Journal of Health Economics“ ist untrennbar mit dem Namen Johann-Matthias Graf von der Schulenburg verbunden. Unter seiner Ägide entwickelte sich das Journal zu einer wissenschaftlichen und gleichzeitig praxisorientierten Zeitschrift, die mittlerweile zu den führenden gesundheitsökonomischen Fachpublikationen der Welt gehört.

Im F.A.Z.-Ökonomenranking, das seit 2013 die Präsenz von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Deutschland, der Schweiz und Österreich in Forschung, Medien und Politikberatung bewertet, belegte Johann-Matthias Graf von der Schulenburg 2013 und 2014 Plätze unter den TOP 30 der forschungsstärksten Ökonomen.

Das unermüdliche Wirken und die Verdienste von Prof. Dr. Graf von der Schulenburg wurden in den zurückliegenden Jahren mit neun Preisen gewürdigt, darunter so renommierte, wie der „Deutsch-französische Forschungspreis der Alexander von Humboldt Stiftung 1990“ und die „Gérard Gäfgen Medaille der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie 2018“.

Die Mitglieder der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät danken Professor Dr. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg für sein außergewöhnliches Engagement in den zurückliegenden drei Jahrzehnten. Es ist auch sein Verdienst, dass die Leibniz Universität Hannover in der Lehre und Forschung auf dem Gebiet von Risiko und Versicherung und der Gesundheitsökonomik deutschlandweit hohes Ansehen genießt. Wir wünschen ihm Gesundheit und Wohlergehen in den kommenden Jahren, Inspiration und unvergessliche Begegnungen auf seinen Reisen und geistige Anregung und Erfüllung in seinen zahlreichen Ehrenämtern in Kultur und Wissenschaft.

 

 

„Ich liebte den großen Hörsaal voller wissbegieriger Stundenten“ - Interview der Webredaktion der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät mit Prof. Dr. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg