FakultätInstitute
Versicherungsbetriebslehre

Institut für Versicherungsbetriebslehre

Institutswebsite

Gegenstand

Die Versicherungsbetriebslehre untersucht als Branchenbetriebslehre ökonomische Fragestellungen mit Bezug zur Versicherungswirtschaft. Das Studium des Faches Versicherungsbetriebslehre baut in seiner theoretischen Fundierung auf den Erkenntnissen der Entscheidungstheorie unter Unsicherheit auf, aus der sich eine Angebots- und Nachfragetheorie auf Versicherungsmärkten erschließt. Das Fach vermittelt in seiner anwendungsorientierten Ausrichtung u.a. einen Einblick in spezielle Risikomanagementtechniken sowie in die Steuerung und das Controlling von Unternehmen, deren Aufgabe die Konsolidierung von Risiken ist.

Lehre

Neben den spezifischen Besonderheiten von verschiedenen Branchen und Geschäftsfeldern, verschiedenen Unternehmensrechtsformen und -typen sowie Sozialversicherungsträgern werden in diesem Fach auch die Grundlagen der ökonomischen Versicherungstheorie und der Marktstrukturanalyse intensiv behandelt. Das Studium soll die Studierenden dazu befähigen, Marktstrukturen und Unternehmensprozesse in der Versicherungswirtschaft zu analysieren, wobei eine besondere Bedeutung den staatlichen Regulierungen und den Eigenarten des Produkts „Versicherungsschutz“ zukommt.

Neben dem Vertiefungsfach Versicherungsbetriebslehre werden vom Institut auch Veranstaltungen im Rahmen des Vertiefungsfachs „Non Profit Management“ angeboten.

Forschung

Die Forschungstätigkeit am Institut umfasst sowohl versicherungswissenschaftliche als auch gesundheitsökonomische Fragestellungen. Beispielhaft seien folgende genannt: Versicherungsbetriebslehre:

  • Risikomanagement in der Finanzdienstleistungsbranche
  • Angebots- und Nachfrageanalysen aufgrund von empirischen Erhebungen
  • Versicherungsnachfrage von Unternehmen Gesundheitsökonomie:
  • Evaluation von Innovationen im Rahmen von Kosten-Nutzwertanalysen
  • Gesundheitssystem- und Lebensqualitätsforschung
  • Patientenzufriedenheit und „Patient Empowerment“

Kooperationen

  • Center for Health Economics Research Hannover (CHERH)

Geschäftszimmer

Claudia Pfeiffer-Stawars

Geschäftsführende Leitung

Prof. Dr. rer. pol. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg
Prof. Dr. rer. pol. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg Prof. Dr. rer. pol. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg

Professorinnen/Professoren

Prof. Dr. rer. pol. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg
Prof. Dr. rer. pol. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg Prof. Dr. rer. pol. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg

Wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter

Dr. Kathrin Damm
M. Sc. Kristine Kreis
Dr. Alexander Kuhlmann
MPH Svenja Litzkendorf
Dr. rer. pol. Ute Lohse
M. A. Marika Plöthner
M. Sc. Miguel Rodriguez Gonzalez
M. Sc. Torben Schmidt
M.Sc. Stefan Scholz
Dr. Christoph Schwarzbach
M. Sc. Marina Treskova
M. Sc. Patrizio Vanella
Dipl.-Oec. Dirk Wrede
Dr. Jan Zeidler
Lea de Jong

Externe Lehrbeauftragte

Dr. Tobias Basse
Dr. Alexander Behrens
Dr. Sebastian Braun
Prof. Dr. Meik Friedrich
Dr. Ulrich Knemeyer
Prof. Dr. Torsten Körber
Dr. Torsten Oletzky
Dr. Jona Stahmeyer
PD Dr. Christian Thomann
Dr. Christoph Vauth