Logo Leibniz Universität Hannover
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Logo Leibniz Universität Hannover
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Area Information and Operations Management

Beteiligte Professoren

Prof. Dr. Michael H. Breitner, Institut für Wirtschaftsinformatik
Prof. Dr. Stefan Helber (Area-Sprecher), Institut für Produktionswirtschaft

Gegenstand

In einer durch Digitalisierung geprägten Welt beruhen viele von Unternehmen angebotenen Dienstleistungen und Produkte auf Informationen. Informationen sind immaterieller Natur und vielfach jederzeit und überall verfügbar. Sachgüter sind vielfach digital gesteuert und vernetzt mit Geräten, die Informationen benötigen und bereitstellen wie Smartphones, PCs, Fahrzeuge, Roboter oder ganze Industrieanlagen. In einer solchen Welt sind die Entscheidungen, was ein Unternehmen tut und wie dies geschehen soll, immer untrennbar verbunden mit Entscheidungen über Informationssysteme und die darin ablaufenden und die dadurch gesteuerten Prozesse. Aus diesem Grund kommt auch dem Information Management eine herausragende betriebswirtschaftliche Bedeutung zu.

Durch die Informationssysteme fallen in bislang unbekanntem Umfang Daten an, die unter der Bezeichnung „Big Data Business Analytics/Visualization“ eine quantitative, faktenbasierte betriebswirtschaftliche Analyse und Entscheidungsunterstützung erlauben und erfordern. Damit beschäftigen sich das Operations Management und das Operations Research. Im Operations Management stehen die betriebswirtschaftlichen Entscheidungsprobleme im Vordergrund stehen, also beispielsweise der Zusammenhang zwischen der Anzahl von Agenten in einem Call Center und der Wartezeit der Anrufer. Das Operations Research beschäftigt sich dagegen mit den zugrundeliegenden mathematischen und computergestützten Modellen und Methoden der Analyse, die als verallgemeinernde Abstraktion gewissermaßen „hinter“ den konkreten betriebswirtschaftlichen Problemen stehen.

Aufbau Major

ModulartLeistungspunkte (ECTS)
Pflichtmodule10
Wahlmodule (ohne Seminare)30
Wahlmodule (Seminare)10
Summe:50

Aufbau Minor

ModulartLeistungspunkte (ECTS)
Pflichtmodule10
Wahlmodule10
Summe:20

Detailaufbau

Die Module sind in den Semestern 1-3 zu belegen. Bei allen Wahlmodulen handelt es sich um das voraussichtliche Angebot, d.h. Änderungen sind noch möglich.

Pflichmodule Major / Pflichtmodule Minor

Modul / Veranstaltung
SpracheSemesterPrüfungsartLP (ECTS)
Institut
Operations ResearchEnglischWiSeKlausur 60 min5Produktionswirtschaft
Information SystemsEnglischWiSeKlausur 60 min5Wirtschaftsinformatik

Wahlmodule (ohne Seminare) Major / Wahlmodule Minor

Modul / Veranstaltung
SpracheSemesterECTS (LP)Institut
Development of Web-based Applications SystemsEnglischWiSe10Produktionswirtschaft
Gestaltung industrieller ProduktionsprozesseDeutschWiSe5Produktionswirtschaft
Implementing Basic Operations Research HeuristicsEnglischSoSe5Produktionswirtschaft
LogistikDeutschSoSe5Produktionswirtschaft
Manufacturing Systems Modeling and AnalysisEnglischWiSe5Produktionswirtschaft
Optimization Modeling with GAMSEnglischWiSe5Produktionswirtschaft
Stochastic Models in Production and LogisticsEnglischSoSe5Produktionswirtschaft
Business Intelligence, Big Data Analytics and VisualizationEnglischSoSe5Wirtschaftsinformatik
Energie- und MobilitätswirtschaftDeutschWiSe5Wirtschaftsinformatik
Entwicklung mobiler ANDROID ApplikationenDeutschSoSe10Wirtschaftsinformatik
GeschäftsprozessmanagementDeutschWiSe5Wirtschaftsinformatik
Global Electronic BusinessEnglischSoSe5Wirtschaftsinformatik
Implementierung Fortgeschrittener Methoden des Operations ResearchDeutschSoSe10Wirtschaftsinformatik
Informationsverarbeitung in DienstleistungsbetriebenDeutschSoSe5Wirtschaftsinformatik
IT-ProjektmanagementDeutschSoSe5Wirtschaftsinformatik
Master ForschungsprojektDeutschWiSe und SoSe15Wirtschaftsinformatik
Master Research ProjectEnglischWiSe und SoSe15Wirtschaftsinformatik
Mobile BusinessDeutschWiSe und SoSe5Wirtschaftsinformatik
Rechnerpraktikum SAP mit den Modulen CO, FI und HRDeutschWiSe und SoSe5Wirtschaftsinformatik

1 Erst ab SoSe 2019

Wahlmodule (Seminare) Major / Wahlmodule Minor

Modul / Veranstaltung
SpracheSemesterPrüfungsartLP (ECTS)Institut
Seminar in Operations Management & ResearchEnglischSoSeSeminar-
leistung
5 Produktionswirtschaft
Seminar zum Operations und Supply Chain ManagementDeutschWiSe und SoSeSeminar-
leistung
5

Produktionswirtschaft

Seminar in Information Management and Information SystemsEnglischWiSe und SoSeSeminar-
leistung
5 Wirtschaftsinformatik
Seminar Informationsmanagement und InformationssystemeDeutschWiSe und SoSeSeminar-
leistung
5 Wirtschaftsinformatik

Forschungs- und Praxisbezug

Die Forschung zum Information & Operations Management richtet sich im Master auf Fragestellungen, die aus der Praxis stammen. Durch technologische und gesellschaftliche Veränderungen wie Mobile Computing, Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz, Internet der Dinge, Industrie 4.0, Erneuerbare Energien sowie Atom- und Kohleausstieg, Demographische Entwicklung der Gesellschaft, Urbanisierung, Elektro-Mobilität etc. entstehen laufend neue Fragen des Information & Operations Management, die einer gründlichen quantitativen und mathematischen Analyse bedürfen. Zu diesem Zweck werden Analysemethoden (weiter-) entwickelt, implementiert und getestet und der Fachöffentlichkeit durch Konferenzbeiträge und Publikationen zur Verfügung gestellt.

Zielgruppe (Empfohlene Fähigkeiten)

Wenn Sie Freude an der Arbeit mit Computern, der quantitativen Analyse mit mathematischen und statistischen Methoden haben, dann ist die Area Information & Operations Management für Sie sehr gut geeignet. Sie sollen gerne Software anwenden und auch entwickeln. Im Information Management spielen zudem auch qualitative Analysen und Darstellungen eine große Rolle, z.B. von Geschäfts- und Unterstützungsprozessen oder in Vorgehens- und Referenzmodellen. Im Operations Management lernen Sie in jedem Fall mathematisch zu modellieren und zu programmieren; Sie werden dies auch in Ihren Seminar- und Abschlussarbeiten tun. Sie sollen also eine Affinität zu präziser und eigenständiger Arbeit aufweisen und auch gerne mathematisch-formal arbeiten.

Berufliche Perspektiven

Durch die umfassende Digitalisierung der Unternehmenswelt sind die beruflichen Perspektiven für alle diejenigen ganz hervorragend, welche die Methoden des digitalen Information Management und des „Business Analytics“, also der computergestützten quantitativen Analyse sicher beherrschen, strukturiert arbeiten und ihre Ergebnisse klar kommunizieren können. Ihr Studium eröffnet Ihnen den beruflichen Einstieg in Unternehmensberatungen, Software-Unternehmen, in Industrie, Handels- und Dienstleistungsunternehmen oder im öffentlichen Dienst. Dort werden Sie vielfach an innovativen Projekten arbeiten, in denen die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten eine wichtige Basis darstellen.