Logo Leibniz Universität Hannover
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Logo Leibniz Universität Hannover
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Vertiefungsfach Unternehmensführung und Organisation

Aufbau

Für Studierende im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaft mit 4 Semestern Umfang ist die in der Tabelle enthaltene Einteilung in obligatorische und fakultative Module bzw. Seminare nicht relevant, da jedes Modul als Wahlpflichtmodul belegt werden kann.

Aufbau

   

SoSe 2017

WS 17/18

SoSe 2018

Pflichtmodul (PO 2012)

Unternehmensführung I

X

 

P2

Seminar

Seminar Internationales Management in Kooperation mit der Continental AG

X

 

 

Seminar Mergers & Acquisitions

X

 

 

Seminar Startup Lab / Wochenende

X

 

 

Seminar Corporate Entrepreneurship - Digitale Geschäftsmodelle

 

X

 

Seminar Inter-Organizational Relations

 

X

 

Seminar Social and Commercial Entrepreneurship: Same, Different, or Both

 

X

 

Fakultative Module / Wahlpflichtmodule1

Strategisches Management

 

X

 

Innovationsmanagement I

X

 

X

Leadership

X

 

X

Corporate Sustainability Management

X

 

 

Grundlagen Entrepreneurship I

 

X

 

Gründungsfinanzierung und Gründungsrecht

 

X

 

Grundlagen Entrepreneurship II

X

 

X

1 Voraussichtliches Angebot

 2 BSc WiWi PO 2012: Prüfungsangebot (P) ist sichergestellt; Angebot der Veranstaltung wird erst mit dem Lehrplan SoSe 2018 festgelegt. MSc WiIng PO 2012: Abhängig von dem Ergebnis der Vertiefungsfachwahl im WS 17/18 wird über den Lehrplan SoSe 2018 festgelegt, ob die bisherige Lehrveranstaltung oder ein Ersatzangebot das Pflichtmodul darstellt.


Gegenstand

Innovationsfähigkeit sowie die glaubhafte und nachhaltige Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung sind elementare Bestandteile einer erfolgreichen und wettbewerbsfähigen Unternehmensführung. Das Institut für Unternehmensführung und Organisation hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, neben der Konzentration auf die elementaren, klassischen organisationstheoretischen Ansätze und Fragestellungen der Unternehmensführung, gerade diese zwei zentralen Schwerpunkte zu fokussieren. Ausgewählte Themen innerhalb dieser insgesamt drei Schwerpunkte sind die Soziale Netzwerkforschung (Social Networks, Social Capital & Social Liabilities), Organisationales Lernen sowie Wissenstransfer und -genese. In direktem Zusammenhang mit Wissenstransfer und -genese werden Fragen des Innovationsmanagement adressiert – hier interessieren insbesondere Fragen des Corporate Venturing und soziale Innovationen. Im Rahmen der (sozialen) Innovationsfragen werden die Themen Corporate Sustainability Management und Social Entrepreneurship voran getrieben.

Zielsetzung

Das Institut für Unternehmensführung und Organisation hat es sich zum Ziel gesetzt, in den zuvor beschriebenen Themen- und Forschungsgebieten erstklassige, internationale Forschung zu betreiben. Dazu arbeiten wir gerne in nationalen und internationalen Kooperationen mit anderen Universitäten, wissenschaftlichen Einrichtungen, Unternehmen und Stiftungen. Die Ergebnisse dieser Arbeit veröffentlichen wir zum einen in international anerkannten, wissenschaftlichen Fachzeitschriften und machen Sie zum anderen der unternehmerischen und politischen Praxis in Form von Beratung und Expertengesprächen sowie den Studierenden in Form von aktueller, angewandter Lehre zugänglich.

  • Forschung: Die Forschung des Instituts in den oben dargestellten Schwerpunkten Organisation, Innovation und Nachhaltigkeit ist stark empirisch geprägt. Das bedeutet, dass n der methodischen Herangehensweise sowohl auf theoriegeleitete, großzahlige, Hypothesen testende als auch auf explorative, Theorien und Hypothesen generierende empirische Ansätze Wert gelegt wird. Oft kombinieren wir in der Datenerhebung standardisierte Befragungen mit qualitativ orientierten Methoden wie qualitativen Interviews und der Erhebung von Fallstu­dien (Mixed-Methods Approach).
  • Lehre: Im Rahmen des Lehrangebots hat sich das Institut für Unternehmensführung und Organisation zum Ziel gesetzt, den Studierenden wissenschaftliche Kenntnisse und Methoden zur Lösung von Problemen in der Unternehmensführung im Allgemeinen und den zuvor genannten innovativen und nachhaltigen Dimensionen dieser Aufgaben im Besonderen zu vermitteln. Sie werden hierbei sowohl zu eigenständigem Arbeiten in Form praxisnaher Umsetzung der erlernten Inhalte an realen und fiktiven Fallstudien als auch zu tiefergehender Forschung anhand ausgesuchter, aktueller Fragestellungen motiviert und angeleitet. Indem die Studierenden (z.B. in Seminaren) an der Konzeption oder Erhebung im Rahmen der Forschung beteiligt werden, erhalten sie Einblick in unternehmerische Prozesse und trainieren gleichzeitig relevante Forschungsmethoden. In der Vermittlung von Lehrinhalten bedienen wir uns gerne innovativer Methoden der Wissensvermittlung, wie z.B. online basierter, strategischer Planspiele, modularer Video Cases und interaktiver Gruppenarbeiten.

Inhalte

Unternehmensführung I: Dieses Pflichtmodul beschäftigt sich mit grundlegenden Ansätzen, Theorien und Funktionen der Unternehmensführung und der Organisation und gibt einen Überblick über das Fach.

Strategisches Management: Strategisches Management befasst sich daran anknüpfend mit Ansätzen des Strategischen Managements.

Innovationsmanagement: Für Unternehmen gilt es heutzutage permanent neuartiger Produkte oder Dienstleistungen hervorzubringen und dabei gleichzeitig das routinierte, erfolgreiche Tagesgeschäft voran zu treiben. Dies erfordert in Unternehmen eine spezifische Ausgewogenheit entsprechender Strukturen und Prozesse.

Corporate Sustainability Management: Die Veranstaltung Corporate Sustainable Management befasst sich mit Konzepten und Anwendungsbeispielen zur nachhaltigen Unternehmensführung. Unter anderem werden folgende Themenschwerpunkte erörtert: gesellschaftlicher Mehrwert, Social Impact Measurement, Spenden- und Fundraisingansätze, Corporate Social Entrepreneurship, Impact Investment, Corporate Social Responsibility, Integrationsunternehmen.

Unternehmensentwicklung und Change (entfällt ab WS 2017/18): Das fakultative Modul Unternehmensentwicklung und Change thematisiert, wie sich Unternehmen im Zeitverlauf entwicklen bzw. gezielte Entwicklung verläuft und mit wie erfolgreiches Veränderungsmanagement, insbesondere im Falle von Krisen- und Turnaround-Management gestaltet werden kann.

Grundlagen Entrepreneurship I und II: Die Veranstaltungen vermitteln die grundlegenden Konzepte und Dimensionen in der Entrepreneurship-Forschung.

Gründungsfinanzierung- und Gründungsrecht: Die Veranstaltung vermittelt die relevanten Finanzierungsarten, welche Vor- und Nachteile bestehen und welche Finanzierungsart für das eigene Gründungsvorhaben geeignet ist. Darüber hinaus können die Teilnehmer relevante rechtliche Fragestellungen einschätzen.

Zur sinnvollen Ergänzung des Seminarangebotes und zur erfolgreichen Gestaltung von Abschlussarbeiten wird semesterweise ein Kolloquium zum wissenschaftlichen Arbeiten angeboten.

Bezug zu anderen Fächern

Das Fach Unternehmensführung und Organisation weist mit folgenden Fächern Überschneidungen auf:

  • Personal und Arbeit
  • Marketing

Basisliteratur

Entsprechende Literaturangaben sind den Veranstaltungungsankündigungen zu entnehmen.