Logo Leibniz Universität Hannover
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Logo Leibniz Universität Hannover
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Wie man Schüler für Wirtschaft begeistert

Freuen sich auf die zukünftige Kooperation. Teilnehmer des Projektstarts am 10. Januar 2018 in der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover: (v. r.) Ulrich Herfurth (business4school), Prof. Dr. Stephan L. Thomsen, Prof. Dr. Jens Robert Schöndube, Prof. Dr. Axel Haunschild, Prof. Dr. Kay Blaufus, Prof. Dr. Ulrike Grote, Birgitt Baumann-Wohlfahrt, Prof. Dr. Stefan Helber (alle LUH)

Das Projekt business4school bietet ab Februar 2018 Schülerinnen und Schülern aus Hannover und der Region mit dem Kurs "Wirtschaft global" Gelegenheit, ihr ökonomisches Wissen zu vertiefen. Unterstützt wird das Projekt von der Industrie- und Handelskammer und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover.

"Ich bin fast 18 und hab‘ keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann 'ne Gedichtanalyse schreiben. In vier Sprachen." Mit diesem Tweet sorgte 2015 die Schülerin eines Kölner Gymnasiums für eine heftige Debatte im Netz. Ihre Kritik, wonach Unterrichtsinhalte nicht genügend Alltagskompetenz und ökonomisches Wissen vermitteln, fand nicht nur Zuspruch unter Schülern. Auch die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Johanna Wanka, begrüßte damals die Diskussion.

Niedersächsischen Schülern werden ab der 8. Klasse im Unterrichtsfach Politik-Wirtschaft grundlegende politische und wirtschaftliche Kenntnisse vermittelt, um gesellschaftliche und ökonomische Strukturen und Prozesse je nach Anforderungsbereich benennen, erklären und beurteilen zu können. Das Konzept von business4school, 2015 vom Juristen Ulrich Herfurth initiiert und 2017 durch das bundesweite Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT ausgezeichnet, ergänzt durch Wirtschaftskurse den Unterricht an den Schulen und schafft zusätzliche Wissensangebote.

Ab 19. Februar 2018 kombiniert der Kurs "Wirtschaft global“ Vorlesungen von Professoren der Leibniz Universität mit Praxisberichten von Führungskräften aus der Wirtschaft und Unternehmensexkursionen. „Wir engagieren uns für business4school, weil das Programm bereits in der Schule einen Einblick in das Studium vermittelt“, schätzt Prof. Dr. Jens Robert Schöndube, Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität, das Projekt. „Es schafft damit Schülern eine zusätzliche Perspektive.“

An vier Kursabenden erhalten die Teilnehmenden Einblicke in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Welche Ursachen und welche Folgen hat die zunehmende weltweite Verflechtung des Waren- und Kapitalverkehrs? Vor welchen Herausforderungen stehen Logistik und internationales Transportwesen? Welche Bedeutung haben Währungen und Wechselkurse in Zeiten globaler Finanzmärkte? Welchen Einfluss hat die weltweite Vernetzung durch digitale Medien auf das Informationsverhalten der Menschen und die Tätigkeit von Verlagen, Rundfunk- und Fernsehanstalten? Und wie wird die weitere Digitalisierung von Maschinen, Anlagen, Gebäuden, Fahrzeugen und Prozessen Berufsbilder und die Arbeitswelt verändern? Zum Programm gehören außerdem ein Projekttag in der Technology Academy der Deutschen Messe AG und ein Einblick in die Medienwelt der regionalen Presse in Hannover.

Die Kurse richten sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 bis 12 und finden am 19. Februar, 28. Februar (Exkursion), 9. April, 7. Mai und 18. Juni 2018 von 18.00 bis 20.00 Uhr statt. Veranstaltungsort ist die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Leibniz Universität Hannover, Conti Campus, Königsworther Platz 1, Gebäude 1501, Raum 342.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bei regelmäßiger Beteiligung erhalten die Schüler ein Zertifikat. Die Anmeldung ist noch bis 12. Februar 2018 möglich https://www.business4school.de/wirtschaft-global-hannover-sommersemester-2018/